Vier exklusiv Weltpremieren auf der EMO 2017

Wie können Unternehmen mit den sich stetig ändernden Herausforderungen des Marktes und den immer wieder neuen Produktionsanforderungen Schritt halten? Wie lässt sich der Herstellungsprozess verbessern, um möglichst geringe Stückkosten oder höchste Genauigkeit zu erzielen?  

Besuchen Sie Makino in Halle 12, Stand B36. Wir zeigen Ihnen unsere neuesten Innovationen in der Teilebearbeitung und der Automatisierungstechnik. 

 

 

a500Z Horizontales 5-Achs-Bearbeitungszentrum: Zuverlässige und effiziente Produktion mit 5-Achs-Flexibilität

Mit seiner hochsteifen Maschinenstruktur mit geringem Trägheitsmoment bietet das horizontale 5-Achs-Bearbeitungszentrum dieselbe Effizienz, mit der üblicherweise 4-Achs-Zentren aufwarten können.

  • Hohe Leistung, hohes Drehmoment (Makino Spindel mit 303 Nm)
  • Aktive Kühlung kritischer Baugruppen für maximale thermische Stabilität
  • Direkt-angetriebener Rundtisch für höchste Dynamik und Flexibilität
  • Maximale Werksück-Abmessungen und zulässiges Gewicht: ø630 mm x 500 mm / 400 kg

L2-5AX Vertikales 5-Achs-Bearbeitungszentrum: Optimale Lösung für die Produktion von kleineren Teilen in größeren Serien

Das neue vertikale 5-Achs-Bearbeitungszentrum L2 von Makino bietet hohe Präzision und Stabilität bei extrem geringstem Platzbedarf. Dabei ist sie in zwei Varianten erhältlich: Eine Version für 5-Achs Indexier-Anwendungen sowie eine Version speziell für die kontinuierliche 5-Achs Bearbeitung von Impellern in nur einer Aufspannung. Beide Zentren wurden für die Herstellung von kleineren Werkstücken in Großserie ausgelegt und sind für die Integration in unterschiedliche Automationslösungen vorbereitet.     

  • Hochdynamischer 5-Achs-Schwenk-/Drehtisch
  • Doppelter Direktantrieb und doppelte Bremse in der A-Achse
  • Direktantrieb und Bremse in der C-Achse
  • Einfache Integration in verschiedene Automatisierung

Das vertikale 5-Achs-Bearbeitungszentrum V80S: Evolutionäres Maschinenkonzept für beste Oberflächengüte im Werkzeugbau

Die nächste Generation vertikaler 5-Achs-Bearbeitungszentren zum HSC-Fräsen ermöglicht hervorragende Oberflächenqualitäten bei kürzesten Durchlaufzeiten. Die schräge Anordnung der Spindel führt in Kombination mit der Multi-Flute Technologie zu Reduzierung der Bearbeitungszeit beim Finishen von über 75 %, ohne Einbußen in der erzielbaren Oberflächengüte.  

  • Hochgeschwindigkeitsspindel mit 20.000 min-1
  • Direktantrieb in der A- und C-Achse
  • Kompakter Kraftfluss, höchste Steifigkeit
  • Schräge Anordnung der Spindel verhindert ungewollte Orientierungsbewegungen am Werkzeug während der 5-Achs Simultanbearbeitung
  • X, Y, Z: 1.300 x 1.000 x 600 mm

 

 

EDAF3 H.E.A.T.: Bis zu 75 % geringerer Elektrodenverschleiß mit Graphitelektroden

Die neue EDAF3 Senkerodiermaschine verfügt erstmals im Senkbereich über die bereits im Drahterodieren erfolgreich eingeführte Makino H.E.A.T. Technologie. Die neue EDAF3 H.E.A.T. ist außerdem mit dynamischeren Antrieben ausgestattet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 5 m/min in der X- und Y-Achse. Ein weitere Verbesserung stellt die Option, HS-Rib dar, sie ermöglicht in der Z-Achse eine Abhebegeschwindigkeit von 20 m/min. Dies bedeutet eine Steigerung um mehr als 30%.

  • Energieeffizienz: Reduzierung des Stromverbrauchs um 44%
  • Höhere Vorschubgeschwindigkeit
  • Neue Spülsteuerung