A7

5‑Achsen‑Horizontalbearbeitung

A7

5-Achsen-Horizontalbearbeitung

Das Bearbeitungszentrum A7 bietet Präzision und kurze Durchlaufzeiten bei der Bearbeitung komplexer, monolithischer Strukturteile aus Aluminium.

Das Bearbeitungszentrum A7 verfügt über eine X-, Y- und Z-Achse mit erweitertem Verfahrweg (7.000 mm, 2.500 mm und 1.000 mm) und kann es so mit Werkstücken mit bis zu 7.000 mm x 2.000 mm x 700 mm und einem Gewicht von 5.000 kg aufnehmen. Der erweitere Verfahrweg der Z-Achse sorgt für eine effizientere Bearbeitung der Seitenflächen und damit für eine höhere Produktivität und Leistungsfähigkeit. Die neuen Linearmotoren der X-Achse erzeugen Schubkräfte von 30.000 N für eine Beschleunigung von bis zu 0,5 G. Das Ergebnis sind gesteigerte Produktivität und verkürzte Durchlaufzeiten.
Angebot anfordern

Das Bearbeitungszentrum A7 umfasst die neue, von Makino zum Patent angemeldete Volumetric Accuracy Compensation-Technologie für eine verbesserte Positioniergenauigkeit der Werkzeugspitzen. Diese Technologie korrigiert die Werkzeugspitzenposition während des Verfahrens und sorgt so für eine gleichbleibende dynamische Präzision, selbst bei bis zu sieben Meter langen Werkstücken mit komplexen dreidimensionalen Geometrien.

Das Bearbeitungszentrum A7 ist mit einer HSK-F80-Spindel mit 33.000 U/min und einer Leistung von 80 kW ausgestattet. Bei Spitzenleistung bringt es die A7-Spindel auf ein Zeitspanvolumen von bis zu 5.400 cm-3/min.