EDBV3

Funkenerosives Bohren

EDBV3

Funkenerosives Bohren

Speziell für höchste Leistung und optimale Geschwindigkeit entwickelt 


Die EDBV3 Bohrerodiermaschine (Electrical Discharge Blade and Vane) wurde speziell für anspruchsvolle Bohrerodieranforderungen im Rahmen der Fertigung von Lauf- und Leichtschaufeln für die Luft- und Raumfahrt sowie für die Energieerzeugungsindustrie entwickelt. Speziell für höchste Leistung und optimale Geschwindigkeit entwickelt, lassen sich anspruchsvolle Verfahren wie Bohrungen von Kühlfilmdiffusoren mit dieser Maschine materialschonend durchführen.  Beim Einsatz der EDBV3 werden die Teile vollständig in entionisiertes Wasser getaucht bearbeitet. Das gewährleistet optimale Durchlauf- und Bohrdurchbruchzeiten.  Die Bearbeitung unter Wasser steigert zudem die Sicherheit in der Werkstatt, da sie das Auftreten von Sprühwasser auf ein Mindestmaß reduziert, wodurch auch die unhandlichen, bei herkömmlichen Bohrerodiermaschinen genutzten Spritzschutzvorrichtungen entfallen.  Die EDBV3 bietet ungehinderten Zugriff auf den dreiseitig absenkbaren und zur Automatisierung geeigneten Arbeitsbehälter, der ein ergonomisches Laden und Entladen der Werkstücke erlaubt.

Angebot anfordern

Technische Spezifikationen

Die EDBV3 verfügt über einen integrierten 2-Achsen-Drehtisch zum Positionieren des Werkstücks, was die Bearbeitung unterschiedlicher Flächen und Bereiche mit ein und derselben Aufspannung erlaubt. Die EDBV3 ist serienmäßig mit einer fortschrittlichen Durchbrucherkennung ausgestattet, die ein Zurückschlagen beim Eintritt in Hohlräume verhindert. Die Erkennung erfolgt innerhalb von 1 Sekunde bzw. nach 0,040 Zoll (1,0 mm) Tiefe.  Die Werkzeughalter der EDBV3 wurden speziell zur Steigerung der Produktivität entwickelt. Matrizenführung und Elektrodenwerkzeug werden gemeinsam als Einheit in die Maschine geladen und ausgetauscht, wodurch der automatische Wechsel des Werkzeugs (ATC) und der Matrize (AGC) nicht mehr als 30 Sekunden in Anspruch nimmt.  Die platzsparende Konstruktion der EDBV3 integriert den Dielektrikum-Speichertank in den aus Gusseisen gefertigten Maschinensockel, und trägt zur Verbesserung der thermischen Stabilität der Maschine bei. Die Qualität der dielektrischen Flüssigkeit wird durch die eingebaute Kühleinheit, die Filteranlage und Deionisationssysteme aufrechterhalten.

Zuverlässige und gleichbleibende Leistung ist eine maßgebliche Voraussetzung für in der Fertigung genutzte Bohrerodieranwendungen. Die EDBV3 umfasst eine Reihe von Technologien zur Aufrechterhaltung der konstanten Leistung. So werden lange Elektroden während der Bearbeitung zum Schutz vor Verbiegen und Ausschlagen von einem Mittelführungssystem gestützt.  Die EDBV3 nutzt die fortschrittliche Hyper-i Steuerung von Makino, die den Bediener bei jedem Schritt des Bearbeitungsprozesses mit zahlreichen intelligenten, intuitiven und interaktiven Funktionen unterstützt.  Die Hyper-i Steuerung nutzt das Windows 7 Betriebssystem und umfasst einen hochauflösenden 24-Zoll-Touchscreen. Sie bietet Bedienern unterschiedlicher Kompetenzniveaus zahlreiche praktische Support-Tools und fördert so die betriebliche Effizienz des Personals.  Als Zusatzfunktionen für hocheffizientes, funkenerosives Bohren verfügt die Maschine über vorprogrammierte Diffusorbearbeitungsprogramme, ein intelligentes Elektrodenlängenmanagement und mehrere graphisch gesteuerte Aufnahmezyklen zum raschen Einrichten der zu bearbeitenden Werkstücke.

Tisch: Drehtisch - A: 360° / B: -110/+30°
X: 370 mm Y: 270 mm Z: 500 mm

Eilgang

5 m/min

Maximales Werkstückgewicht

5 kg (15 kg optional) Rotary Table

ATC-Kapazität

24

Behältergröße

790 x 611 mm