EDBV8

Funkenerosives Bohren

EDBV8

Funkenerosives Bohren

Die EDBV8 wurde für Spitzenleistungen mit der idealen Kombination aus Geschwindigkeit, Präzision und metallurgischer Qualität entwickelt


Die EDBV8 Bohrerodiermaschine (Electrical Discharge Blade and Vane) übertrifft die X-, Y- und Z-Hübe der kleineren EDBV3 und wurde speziell zur Bohrerodierbearbeitung von Turbinenkomponenten entwickelt. Zuverlässigkeit und konstante Qualität sind wesentliche Ansprüche an das Bohrerodieren im Rahmen der Produktion von Lauf- und Leichtschaufeln für Energieerzeugungs- und Luftfahrtanwendungen. Die EDBV8 umfasst zahlreiche einzigartige Technologien zur Minimierung der Bearbeitungsvariabilität.  Die Werkstücke werden während der Bearbeitung vollständig in entionisiertes Wasser getaucht, was eine raschere und stabilere Bearbeitung ermöglicht und die Nutzung unhandlicher Spritzschutzvorrichtungen erübrigt, ohne dass die durch Spritzwasser verursachte Rutschgefahr auftritt.  Beim Bohren von Kühlfilmdiffusoren werden optimale Bearbeitungsgeschwindigkeiten erzielt. Die EDBV8 verfügt über einen Rückschlagschutz und ist dank des fortschrittlichen Systems zur Durchbrucherkennung in der Lage, den Elektrodendurchbruch innerhalb von 1 Sekunde bzw. nach einer Tiefe 0,040 Zoll (1,0 mm) zu erkennen.

Angebot anfordern

Technische Spezifikationen

Als dielektrische Flüssigkeit kommt bei der EDBV8 Wasser zum Einsatz. Zur Aufbewahrung des Dielektrikums dient der Speichertank, der im aus Gusseisen gefertigten Maschinensockel untergebracht ist und dank seines Standorts zur wirtschaftlichen Raumnutzung und zur Aufrechterhaltung der thermischen Stabilität beiträgt. Zur Gewährleistung der Wasserqualität verfügt die EDBV8 zudem über eine Kühleinheit, Wasserfilter und Deionisationssysteme.  Der dreiseitig absenkbare und programmierbare Arbeitsbehälter bietet dem Bediener hervorragende ergonomische Voraussetzungen beim Be- und Entladen der Maschine. Dank des integrierten 2-Achsen-Drehtischs kann das Werkstück in ein und derselben Aufspannung von mehreren Seiten und Positionen aus bearbeitet werden.  Zur Verringerung von Bewegungen ohne Nutzwert verfügt die EDBV8 über ein exklusives Werkzeugsystem. Die Matrizenführung und die Elektrodenkomponenten sind zum automatischen Werkzeug- und Matrizenwechsel (ATC und AGC) in einer gemeinsamen vormontierten Einheit untergebracht, die sich innerhalb von 45 Sekunden austauschen lässt.  Die Mittelführung schützt die Elektrode vor Verbiegen und Vibrationen, was insbesondere zum stabilen Betrieb mit langen Elektroden von Vorteil ist.

Die EDBV8 wurde für Spitzenleistungen mit der idealen Kombination aus Geschwindigkeit, Präzision und metallurgischer Qualität entwickelt.  Mit der Makino Hyper-i Steuerung mit 24-Zoll-Touchscreen und Windows 7 Betriebssystem lässt sich das Potential der Maschine voll ausschöpfen.  Die Hyper-i Steuerung ist eine hocheffiziente und benutzerfreundliche Schnittstelle. Mit ihren intuitiven, praktischen Support-Tools gibt sie Bedienern aller Kompetenzniveaus die Gelegenheit zur Steigerung der Produktivität.  Die Hyper-i Steuerung vereinfacht zahlreiche beim Bohrerodieren häufig genutzte Bearbeitungsschritte. Sie bietet integrierte Festzyklen zur Programmierung der Diffusorform sowie grafisch gesteuerte Werkstückaufnahmezyklen und sichert die maximale Effizienz der Elektrodennutzung dank der automatischen Überwachung und Verwaltung durch das intelligente Elektrodenlängenmanagement.

Tisch: Drehtisch - A: 360° / B: -110/+30°
X: 800 mm Y: 600 mm Z: 500 mm (750 mm)

Eilgang

5 m/min

Maximales Werkstückgewicht

50 kg (150 kg Opt) Rotary Table

ATC-Kapazität

24

Behältergröße

1,400 x 1050 mm